Mehr über Hawai'i gibt es hier bald zu lesen und zu sehen ... 

Ho'o Manawa Nui

 

Genossen habe ich inzwischen schon die Energien von:

OAHU ... MOLOKA'I ... MAUI ... BIG ISLAND ... und KAUAI ...

 


MAUI - the valley island

Maui ist mit einer Fläche von 1.883 km² die zweitgrößte Insel des Archipels Hawaii. Wegen der durch Erosion entstandenen flachen Landbrücke (Isthmus) zwischen Mauna Kahalawai („West Maui Mountains“) und dem Haleakalā wird Maui auch als „The Valley Isle“ bezeichnet, da die Landbrücke von den beiden Bergregionen aus wie ein Tal aussieht.

Maui gehört zum US-amerikanischen Bundesstaat Hawaii und ist die größte Insel in Maui County. Letzteres umfasst auch die Inseln Lānaʻi,Kahoʻolawe und Molokaʻi. Im Jahre 2000 zählte Maui 117.644 Einwohner. Die größten Städte auf der Insel sind KahuluiWailukuLāhaināund Kīhei.

Maui trägt den Namen des polynesischen Halbgotts Māui


FOTOS meiner persönlichen MAUI Erlebnisse folgen in Kürze hier. 


MOLOKA'I - the friendly island

Molokaʻi, ist eine der acht vulkanischen hawaiischen Hauptinseln. Es ist die einzige hawaiische Insel, die zu zwei Countys gehört, dem Maui County sowie dem kleinen Kalawao County.

Die Insel lebt vom Anbau von Wassermelonen und Saatgut. Die Landwirtschaft soll auch weiterhin die wirtschaftliche Basis bilden.

Auf Molokaʻi findet man die Geburtsstätte der Hulagöttin Laka, in jedem Jahr wird auf Molokaʻi am dritten Wochenende im Mai die Geburtdes Hula gefeiert. Molokaʻi wird gerne die am meisten hawaiische Insel, vordem auch „vergessene Insel“ genannt, da sie dünn besiedelt, zum größten Teil unberührt und noch weitestgehend vom Massentourismus verschont geblieben ist. Die Bevölkerung versucht den Tourismus einzudämmen und auf die Westküste zu beschränken.

Im Jahre 1866 wurde die abgelegene Halbinsel Kalaupapa zur Quarantänestation für Leprakranke erklärt.

FOTOS meiner persönlichen MOLOKA'I Erlebnisse folgen in Kürze hier. 


OAHU - the touristic island

Oʻahu ist eine der acht Hauptinseln des Hawaiʻi-Archipels. Sie wird auch The Gathering Place („Der Sammelpunkt“) genannt. Auf Oʻahu liegt Honolulu, die Hauptstadt des US-Bundesstaates Hawaiʻi.

Mit 1557 Quadratkilometern ist Oʻahu die drittgrößte der Inseln, die knapp eine Million Einwohner machen etwa 75 Prozent der Bevölkerung des Bundesstaates aus. Oʻahu ist 64 Kilometer lang und 42 Kilometer breit und ist auch das wirtschaftliche Zentrum Hawaiʻis. Die Küstenlinie der Insel beträgt 336 Kilometer.

Oʻahu ist das Ergebnis zweier Vulkane, dem Waiʻanae und dem Koʻolau, die durch einen breiten Sattel miteinander verbunden sind. Der höchste Punkt dieses Sattels ist der Mount Kaʻala mit einer Höhe von 1220 Metern über dem Meeresspiegel.

Längster Fluss der Insel ist der Anahulu River.

Die Insel ist bergig und erreicht im Mount Kaʻala eine Höhe von 1225 Meter. Honolulu erstreckt sich über einen großen Teil Oʻahus, außerhalb der Stadt werden Ananas und Zuckerrohr angebaut.

Wichtigster Erwerbszweig ist der Tourismus. 

FOTOS meiner persönlichen OAHU Erlebnisse folgen in Kürze hier.


BIG ISLAND - the big island

Big Island (auch Hawai'i genannt), ist mit rund 10.430 km² die größte Insel des US-Bundesstaates Hawaiʻi und die größte Insel der Vereinigten Staaten.

Der Mauna Kea beherbergt mit dem Mauna-Kea-Observatorium eines der bedeutendsten astronomischen Observatorien der Gegenwart.

2007 wohnten rund 173.000 Bewohner auf Big Island, die hauptsächlich am Tourismus, aber auch am Anbau von Bananen und Kaffee verdienen. Zu erwähnen ist auch die Parker Ranch, auf der Rinderzucht betrieben wird.

Symbolische Blüte der Insel ist Lehua. Sie erblüht am ʻŌhiʻa, der als erster Baum auf neuen Lavafeldern wächst.

FOTOS meiner persönlichen BIG ISLAND Erlebnisse folgen in Kürze hier.


KAUA'I - the garden island

Kauaʻi (engl. und deutsch meist: Kauai) ist eine der acht Hauptinseln von Hawaiʻi und mit einem Alter von sechs Millionen Jahren die älteste Insel des Archipels. Aufgrund ihrer üppigen Vegetation wird sie auch als die Garteninsel bezeichnet. Auf einer Fläche von knapp 1435 km² bietet sie eine Vielfalt von Landschaftsformen und beherbergt etwa 58.000 Einwohner. Die Inselhauptstadt ist Līhuʻe mit 6.500 Einwohnern. Höchster Punkt der Insel ist der Kawaikini mit 1.598 m.

Das Gebiet um den 1.569 m hohen Waiʻaleʻale ist mit durchschnittlich 11.684 mm Jahresniederschlag einer der regenreichsten Punkte der Erde. 

Der Tourismus ist im Gegensatz zu beispielsweise Maui und Hawaiʻi (Big Island) nicht so stark ausgeprägt, obwohl Kapaʻa mit seinem angrenzenden Coconut Beach ein touristisches Zentrum darstellt.

FOTOS persönlicher KAUA'I Erlebnisse gibt es derzeit noch nicht. Ho'o manawa nui, mahalo.


LANA'I 

Lānaʻi (deutsch und engl. meist Lanai) ist eine der acht vulkanischen hawaiischen Hauptinseln. Die Insel ist 29 km lang und bis zu 21 km breit. Die Flächenausdehnung beträgt 364 km². Höchste Erhebung ist der 1030 m hohe Lānaʻihale im Südosten der Insel.

Die Insel besteht aus einem Hochplateau. Ein Fünftel der Insel ist mit Ananas bebaut. Lange war Lānaʻi die größte Ananasplantage der Welt. Landwirtschaftlich nicht genutztes Land ist naturbelassen.

Verwaltungsmäßig gehört Lānaʻi zum Maui County.

FOTOS persönlicher LANA'I Erlebnisse gibt es derzeit noch nicht. Ho'o manawa nui, mahalo.


NI'IHAU - the forbidden island 

Die siebt größte hawai'ianische Insel gehört zurzeit privaten Besitzern und darf von Touristen nicht besucht werden.


 

KAHO'OLAWE - der Name bedeutet "das Wegnehmen"

Die kleinste hawai'ianische Insel befindet sich in Privatbesitz und darf nur mit Genehmigung betreten werden. Es gibt keine permanente Bevölkerung auf Kaho'olawe.